Auf
der 1994 erschienenen CD "DUST TO GOLD" gelingt es Franz Benton eindrucksvoll die für ihn typische "Lagerfreuerromantik" mit stilistisch zeitgemäßen Einflüssen zu verbinden. Die mit einem satten "Housegroove!" unterlegte Hyme "WOULD YOU" ist seitdem immer wieder gefordertes Highlight seiner Live-Konzerte. Es folgt die erste Live-CD, die entsprech-end dem Titel "ungeschminkt" ohne Nachbearbeitung und Schönheitskorrekturen auskommt, und die außergewöhnlich stimmungsvolle Atmosphäre eines Benton Konzertes dokumen-tiert.

1995 erscheint auch sein Gedichtband "SILBERMOHN". Mit einer Auswahl von Gedichten der letzten zwanzig Jahre demonstriert Franz Benton hier, daß er auch in der deutschen Sprache ein ausgezeichneter Lyriker ist.

Die Konzertpause im darauffolgenden Jahr nutzte er um die CD "DANCING IN THE FIRE" von ANNE HAIGIS zu produzieren. Nach 4 Jahren voller Veränderungen und privater Turbulenzen, erscheint 1998 endlich das langerwartete 6. Studioalbum. Auf "FRAGILE" präsentiert sich Benton verändert, und doch gewohnt authentisch.

zurück vor